Biowelle Onlineshop – In Harmonie mit der Natur.

Blog single

GesundheitJetzt das Immunsystem stärken

Jetzt das Immunsystem stärken

“Nicht das Virus ist das Problem, sondern der Wirt”

Das Wunderwerk unseres Körpers ist das Immunsystem.
Es kontrolliert ständig unseren Körper auf alle möglichen Krankheitserreger und schützt gegen Eindringlinge und vor Krankheiten. Ist das Immunsystem jedoch geschwächt, sind alle Verteidigungslinien des Körpers ineffektiv. Wir schnappen jeden Virus auf und liegen dann mit einer Grippe oder einem Infekt im Bett. Es geht uns schlecht, aber nach einiger Zeit sind wir wieder fit, da unsere Immunzellen genug Antikörper gebildet haben.

Was aber, wenn unser Immunsystem zu schwach ist?
Dann gewinnt das Virus die Oberhand und befällt die Lunge und andere Organe.
Auch äußere Einflussfaktoren wie Mangelernährung, chronischer Stress, erhöhtes Lebensalter, Medikamente, Nikotin und Alkohol können das Immunsystem schwächen. Daher ist es in Zeiten wie jetzt oberstes Gebot, das Immunsystem zu stärken.

Immunsystem nachhaltig stärken
Der beste Schutz gegen das Virus ist ein schlagkräftiges Immunsystem. Ein gesundes Immunsystem braucht Unterstützung und wir können es eigenverantwortlich steuern.

1. Darm stabilisieren
Glutenverbrauch jetzt reduzieren! Gluten ist ein Klebereiweiß, das in vielen Backwaren enthalten ist. Die Glutenbelastung schädigt das Immunsystem. Gluten enthält Gliadin, das zu einer erhöhten Zonulinausschüttung führt. Das macht die Darmwände zunehmend löchrig und damit durchlässig für Allergene, Keime und Viren.  

2. Viel Wasser trinken
Die Schleimhäute sind die erste Schutzbarriere gegen Eindringlinge. Damit diese feucht gehalten werden ist es wichtig, mindestens einen halben Liter Wasser pro 10 Kg Körpergewicht täglich zu trinken. Am besten die Hälfte davon schon vor der ersten Nahrungsaufnahme, damit der Körper gut entgiften kann. Das gibt Energie für den Tag und stärkt das Immunsystem.

3. Vitamin D
Der optimaler Vitamin-D Bedarf kann in Mitteleuropa im Winter wegen zu geringer Sonneneinstrahlung ohne Nahrungsergänzung nicht erreicht werden. Dieses Vitamin verbessert unsere Stimmungslage und macht psychische Belastungen erträglicher. Gleichzeitig stärkt es die Abwehrkräfte.

4. Zink
Zink wirkt stark antiviral und hat bei einer Dosierung von 60 Milligramm eine hohe Wirkung der Killerzellen zur Folge. Wenn wir uns ausgelaugt und angeschlagen fühlen, sollten wir eine Dosis Zink zu uns nehmen.

5. Selen
Selen ist Bestandteil des stärksten körpereigenen Antioxidans, der Glutathionperoxidase.
Es schützt uns vor Virenangriffen. Deshalb ist Selen in Zeiten hoher Virenbelastung ein Muss.

6. Ruhe und Gelassenheit bewahren
Angst, Sorgen und Panikmache führen zu einer Schwächung unseres Immunsystems. Bei Stressreaktionen wird das Nebennierenhormon Kortisol ausgeschüttet. Unsere Immunzellen empfangen so Signale aus dem Nervensystem. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten müssen wir manchmal innehalten, bewusst den Atem wahrnehmen und unser Herz öffnen. So können wir existentielle Ängste überwinden und die freiwerdenden Energien für uns selbst und andere einsetzen.
Mit viel Bewegung an der frischen Luft, Entspannungsübungen, Yoga und Achtsamkeitsmeditation stärken wir unser Immunsystem. Auch Aromaöle wir Bergamotte, Neroli und Lavendel wirken entspannend und beruhigend.

Related posts

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
biowelle

Suche

Gib hier deinen Suchbegriff ein.